Immer wieder ausgezeichnet!

Am 17. Oktober 2018 war es endlich soweit. Sehnlich konnten wir den Unternehmenspreis für „Berufsbildung ohne Grenzen“ entgegennehmen, der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie an Unternehmen verliehen wird, die sich während der Berufsausbildung für Auslandspraktika engagieren. Hochkarätig besetzt war die Veranstaltung ebenfalls, denn Bundesminister für Wirtschaft und Energie Peter Altmaier eröffnete den Abend. Auch Elke Büdenbender – Ehefrau von Frank-Walter Steinmeier – war vor Ort.
Mit seinem Ausbildungsbetrieb Telefonbuchverlag Potsdam wurde auch Sutter LOCAL MEDIA für das besondere Engagement geehrt. Schließlich wird Auszubildenden bei uns seit Jahren die Möglichkeit geboten, während der betrieblichen Ausbildung ein Auslandspraktikum zu absolvieren. Als starker Partner unterstützt das Medienhaus den Azubi nicht nur bei der Planung und Organisation, sondern auch bei der Finanzierung des Projekts.
„Eine vielseitige Nachwuchsförderung zählt zu den wichtigsten Eckpfeilern unserer Unternehmenskultur“, kommentierte Viola Graf (Ausbildungsbeauftragte am Standort Potsdam) stolz. Getreu diesem Motto werden auch in Zukunft weitere Auslandaufenthalte für Auszubildende folgen.

 

Wieso bietet das Unternehmen Auslandspraktika an?
Bereits seit 2013 werden Auszubildende der Dachmarke Sutter LOCAL MEDIA in dieser Hinsicht unterstützt und gefördert. Ein Auslandspraktikum verhilft nicht nur den Auszubildenden in der persönlichen Entwicklung und dient mitunter zur Erweiterung des Horizonts, sondern bietet auch für das Unternehmen einen echten Mehrwert. Des Weiteren können Auszubildende während der Zeit erlernte Fremdsprachenkenntnisse vertiefen und neue fachliche Kompetenzen erwerben, die auch für die berufliche Zukunft viele Perspektiven bieten.
Abschließend könnt ihr hier erfahren, wie unser ehemaliger auszubildender  Mediengestalter Fritz Schulze über sein Auslandspraktikum in Glasgow berichtet und welche Erfahrungen er sammeln konnte.